(1995) Arthur Eden-Sillenstede. Landschaftsbilder

25. Juni bis 30. Juli 1995, Schlossmuseum Jever

Landschaftsbilder von Arthur Eden-Sillenstede. Ein später Vertreter der Plein-Airmalerei

In erster Linie ist Arthur Eden-Sillenstede als Chronist bekannt geworden. Es war eines seiner Hauptanliegen, das Vergangene durch Malerei und Zeichnung zu bewahren. So sind zahlreiche Gemälde und Zeichnungen von historischen Straßen und Gebäuden überliefert.

Die Ausstellung möchte den Blick auf einen weiteren, vielleicht bislang weniger beachteten Teil seines Œuvres richten – die Landschaftsmalerei. Arthur Eden-Sillenstede hat überwiegend im Freien gearbeitet und das Atelier gemieden. Der Künstler war mit seiner Staffelei stets an landschaftlich reizvollen Punkten im Jeverland anzutreffen.